Wir machen Saft aus Ihren Äpfeln, Birnen und Quitten


Willkommen...

... bei Ihrer Mosterei im Wolfenbütteler Land. Wir haben die Mosterei dieses Jahr früher geschlossen als gewohnt, denn die Apfelernte 2017 in unserer Region ist dieses Jahr fast vollständig ausgefallen. Viele Bäume erholen sich jetzt von dem anstrengenden Vorjahr, aber auch der kurze Frost in der Blütezeit, oder das Ausbleiben der Bienen wegen der Kälte kann mancherorts die Ursache für den diesjährigen Apfelausfall sein.

Wir hoffen nun auf eine bessere Ernte in 2018. Dann pressen wir wieder Ihre eigenen Äpfel, Birnen oder Quitten zu Ihrem unvergleichlichen Saft. Mit unserer klassischen Packpresse produzieren wir feine, naturtrübe Säfte mit hoher Geschmacksausprägung. Durch kurze Leitungslängen erreichen wir, dass Sie auch bei kleinen Mengen immer auch den Saft Ihres Obstes bekommen. Ihren Saft pasteurisieren wir bei 79°C, damit möglichst viel von Aroma und Vitaminen darin bleiben.

Um Ihr Obst zu pressen vereinbaren Sie vorher einen Mostereitermin. Dafür steht Ihnen ab Ende August die praktische Online-Terminreservierung zur Verfügung. Haben Sie keinen Zugang zum Internet, dann rufen Sie mich ab Anfang September an unter 0160 / 99 42 88 43. Schon ab 50kg Obst, das sind ca. 3 Kisten voll, pressen wir Ihren eigenen Saft.

Unser Tipp: Probieren Sie das (Fall-)obst bevor Sie es zur Mosterei bringen. Schmecken Ihnen die Äpfel, dann schmeckt auch der Saft. Das Obst für die Mosterei sollte i.d.R. nicht früher als 2 Tage vor dem Presstermin geerntet werden. Augustäpfel verarbeiten wir ungern. Ihnen fehlt meist die Süße uns Säure und damit die Haltbarkeit. Auch sind sie oft beim Fallen schon mehlig und damit nur schlecht verarbeitbar. Denken Sie auch bei der Ernte schon daran: Die Bag-In-Box Verpackungen mit Ihrem Saft sind ideale persönliche Geschenke für Nachbarn und Freunde.

Mein Mostereiteam und ich bedanken uns bei allen Kunden 2017 für Ihren Besuch!

Ihr Olaf Dalchow

06.09.2017
Haben Sie mehr Birnen als Sie benötigen? ...

... dann bringen Sie sie vorbei. Birnen in guter Qualität und richtigem Reifegrad kaufe ich für mindestens 20ct / kg an. Für aromatische und süße Sorten erstatte ich Ihnen bis zu 40ct/kg. Sprechen Sie mich an.

Apfelsaft-Hilfsprojekt für die Flüchtlinge im Landkreis Wolfenbüttel 2016

Mehr als 40 Mostereikunden folgten dem Aufruf unserer Mosterei und teilten ihren Saft mit den Flüchtlingen in der Gemeinschaftsunterkunft 'Okeraue' in Wolfenbüttel. Sie ließen eine Box oder einen Teil Ihres bezahlten Safts auf der Spendenpalette in Sottmar. Am Ende waren es 50 Boxen Apfelsaft. Die Mosterei Sottmar ergänzt jede Box nun noch wie versprochen mit einer weiteren Box Apfelsaft. Die so gespendeten 100 Saftboxen werden demnächst im November der Gemeinschaftsunterkunft 'Okeraue' in Wolfenbüttel übergeben.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Mehr als 24 alte Sorten in der Sortenausstellung unseres Kundenobstes 2016

Es ist das erklärte Ziel unserer Mosterei die Sortenvielfalt und damit die grandiose geschmackliche Breite unserer regionalen Äpfel, Birnen und Quitten zu erhalten und zu fördern. Daher fragen wir die Kunden, ob Sie die Sorten kennen. In der Sortenschau zeigte sich erneut, dass rund um Wolfenbüttel noch viele alte Sorten wachsen, gepflegt und geliebt werden. Mit Sicherheit sind aber unter den vielen angelieferten Äpfeln ohne Namen noch weitere wertvolle alte Apfelraritäten.
2016 haben wir folgende Apfel- und Birnensorten gepresst:

Aderslebener Kalvill - Alkmene - Baumanns Renette - Bosc's Flaschenbirne - Dülmener Rosenapfel - Geheimrat Dr. Oldenburg - Gelber Boskoop - Gloster - Golden Delicious - Goldparmäne - Gravensteiner - Ingrid Marie - Jakob Lebel - Jonagold - Jonathan - Kaiser Wilhelm - Landsberger Renette - Ontario - Roter Boskoop - Roter Eiserapfel - Rote Sternrenette - Salemer Klosterapfel - Schöner von Herrenhut - Schöner von Nordhausen

Apfelsaft-Hilfsprojekt für die Flüchtlinge im Landkreis Wolfenbüttel 2015
Am 20. Oktober konnten im Landkreis Wolfenbüttel untergebrachte Flüchtlinge selbst gesammelte Äpfel in der Mosterei Sottmar kostenlos zu Apfelsaft pressen lassen. Mehrere Flüchtlingsgruppen aus verschiedenen Herkunftsländern nahmen dieses Angebot wahr. Am Ende konnten sie insgesamt 175 Liter Saft mit in ihre Unterkünfte nehmen. Ein großer Dank gilt dafür auch unseren Projektpartnern vom DRK Kreisverband für ihre Unterstützung.

Wer findet regionale Mostbirnen?
Gibt es im Nördlichen Harzvorland noch gerbstoffreiche Mostbirnen? Sie sind meistens klein und schmecken trotz ihrer starken Süße bitter. Das macht ihr hoher Gerbstoffanteil. Aber gerade der macht die Mostbirne zu einer edlen und wertvollen Zutat in Apfelsaft und Apfelwein.

Angehende Streuobstpädagogen zu Besuch in der Mosterei Sottmar
Eine Gruppe von 16 angehenden Streuobstpädagogen – ehrenamtliche Naturschützer, Umweltpädagogen, Lehrer und Erzieher – besuchten am 18. Oktober 2014 die Mosterei Sottmar und pressten Saft aus selbst geernteten Äpfeln. Die Ausbildung zu Streuobstpädagogen in Niedersachsen ist ein Projekt des BUND Niedersachsen gemeinsam mit der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung. Das letzte der 5 Lehrwochenenden fand in Wolfenbüttel statt und stand unter dem Motto Sortenbestimmung sowie Ernte und Verarbeitung.